Abdullah b. Abdulasad
Abdullah ibn Abdulasad

Aussprache: abdullah ibn abd-ul-asad
arabisch:عبدالله بن
عبد الأسد  
persisch: عبدالله بن
عبد الأسد
englisch: Abd-Allah ibn Abd-ul-Asead

??? - 4 n.d.H.
??? - 625 n.Chr.

Altpersische Miniatur: Während Prophet Muhammad (s.) und Imam Ali (a.) versuchen sich bei der Schlacht von Uhud im Einzelkampf zu verteidigen, streuen einige das Gerücht Prophet Muhammad (s.) sei gefallen. Umar und Talha trauern bereits mit Freunden (oben links).

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Abdullah ibn Abdulasad ibn Mughira vom Clan Banu Machzhum war zusammen mit seiner Ehefrau Umm Salama einer der Ersten, die den Islam annahmen und damit Gefährte des Propheten Muhammad (s.).

Sein Beiname war Abu Salama. Er wurde als Sohn von Barrah Bint Abdulmuttalib und Abdulasad geboren und war damit ein Cousin des Propheten Muhammad (s.).

Sie wanderten nach Abessinien aus und mussten im Zusammenhang mit der anschließenden Auswanderung nach Medina große Schwierigkeiten seitens ihres Stammes der Quraisch, ertragen. Er kehrte später unter dem Schutz Abu Talibs zurück und verteidigte stets den Islam.

Abu Salama starb an einer Wunde, die er sich während der Schlacht von Uhud zugezogen hatte und die sich wieder öffnete, nachdem er die Expedition von Qatan angeführt hatte. Er starb in den Armen von Prophet Muhammad (s.), der ihm seine Augen schloss.

Er war verheiratet mit Umm Salama. Sie hatten zusammen vier Kinder: Salama, Umar, Zainab und Durra, wobei der Jüngste möglicherweise erst nach Abdullahs Martyrium geboren wurde. Seine Witwe heiratete nach ihm den Propheten Muhammad (s.).

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de