Amir ibn Adbat
  Amir ibn Adbat

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Amir ibn Adbat

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Amir ibn Adbat war eine Person aus der Zeit Gefährte des Propheten Muhammad (s.), dessen Ermordung der Offenbarungsanlass (Asbab al-Nuzul) für einen Vers aus dem Heiligen Quran war.

Prophet Muhammad (s.) hatte im Jahr 8 n.d.H. Abu Qatada mit ca. 800 Soldaten ausrücken lassen. Unter den Soldanten befand sich auch Muhallim ibn Dschaththamah. Auf dem Weg trafen sie auf Amir ibn Adbat. Dieser grüßte die Truppe mit dem Friedensgruß, so dass man annahm, dass er Muslim ist. Muhallim hingegen war wegen einer persönlichen Angelegenheit schon lange vor dem Islam mit Amir verfeindet. Er war der Überzeugung, dass Amir ibn Adbat seinen Glauben nur vortäusche und tötete ihn. Als er zu Prophet Muhammad (s.) zurückkehrte wurde der Vers aus dem Heiligen Quran offenbart, in dem es heißt: "Und sagt nicht zu dem, der euch den Friedensgruß erweist: Du bist kein Gläubiger" (4:94). Muhallim ibn Dschaththamah war daraufhin so betrübt, dass er um Vergebung ersuchte, sie ihm aber gemäß den Überlieferungen [hadith] nicht gewährt wurde. Da nicht bekannt ist ob und wann Amir ibn Adbat den Islam angenommen hat, wird er in manchen Listen der Gefährten [sahaba] nicht geführt, obwohl der besagte Vers aus dem Heiligen Quran etwas anderes besagt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de