Barbari
Barbari

Aussprache:
arabisch:
 
persisch:
نان بربری
englisch: Barbari

Foto: Irankultur (2023 n.Chr.)

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Barbari-Brot, auch iranisches Brot oder Nan-e-Barbari genannt, ist ein traditionelles Fladenbrot, das im Iran sehr beliebt ist.

Obwohl es in Deutschland als Fladenbrot beschrieben wird, gibt es im Iran sehr unterschiedliche Sorten von Fladenbroten mit unterschiedlichen Namen. Anders als Lawasch ist Barbari ein etwas dickeres Fladenbrot.

Der Name Nan-e-Barbari bedeutet „Brot der Ostländer“, was auf die Herkunft aus Afghanistan hindeutet. Das Brot wird in langen Laiben gebacken und hat daher eine längliche Form. Es hat eine knusprig goldenen Kruste und eine leichte und luftige Textur.

Das Brot ist ein auf Weizen basierendes, gesäuertes Fladenbrot und gilt im Iran ein Grundnahrungsmittel für das Frühstück. Bevor das Brot im traditionellen Tandoor-Ofen gebacken wird, wird es meist mit Mohn, Schwarzkümmel oder Sesam bestreut.

Die Oberfläche des Brotes weist ein markantes Muster auf, wodurch es perfekt backt und eine unwiderstehliche Kruste bildet. Barbari-Teig wird aus den gleichen Zutaten hergestellt wie ein normaler Laib Brot.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de