Besuch [ziyara]
Besuch [ziyara], Audienz

Aussprache: ziyaara
arabisch: زيارة
persisch: زيارت
englisch: Audience [ziyarat]

Foto: Ziel einer Ziyara: Imam Husain Schrein

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als "Ziyara" bzw. Besuch, Pilgern oder Audienz wird grundsätzlich jedes Pilgern zu einer heiligen Stätte bezeichnet. Es handelt sich zumeist um eine Art Audienz bei einem Vertreter Gottes bzw. seiner Grabstätte.

Zwar ist der unbegrenzte ALLAH seinen Geschöpfen überall gleich nah, aber der begrenzte Mensch kann die Fesseln, die ihn von der Nähe Gottes trennen, an bestimmten Orten besser abwerfen, da ihm der besondere Ort eine besondere Erinnerung an sein Dasein ermöglicht. Der Besuch ermöglicht Liebe und Ehrfurcht in einer dafür besonders prädestinierten Atmosphäre auszudrücken und spirituellen Segen zu erlangen.

Der Besuch religiöser Persönlichkeiten und ihrer Gräber gehört seit jeher zu den empfohlenen Handlungen im Islam.

Wörtlich bedeutet das Wort "Ziyara" Abkehr und Rückzug von etwas. Die Person, die zur einer Ziyara geht, wird Za'ir genannt, weil sie sich von allem anderen abwendet und ausschließlich dem Besuchten zuwendet. Die allgemeine Bedeutung von Ziyara ist, dass man sich einer Person zuwendet, um ihr Respekt zu erweisen und ihr nahe zu kommen; d.h. ein Besuch, der mit Ehrfurcht im Herzen und geistiger Annäherung einhergeht. Einige haben auch gesagt, dass der Besuch von Freunden Gottes und großen muslimischen Persönlichkeiten Ziyara genannt wird, weil er eine Abkehr von der materiellen Welt hin zur spirituellen Welt bedeutet. Bedeutung in der islamischen Kultur

Die Ziyara an den Gräbern der Rechtschaffenen, insbesondere des Prophet Muhammad (s.) wird von allen Muslimen gefördert. Während bei Schiiten zudem die Ziyara der Zwölf Imame (a.) und deren Nachkommen, den Imamzades, eine besondere Bedeutung annimmt, spielt bei Sunniten der Besuch von Gefährten des Propheten Muhammad (s.) und Gefährtennachfolgern [tabiun] eine große Rolle. In fast jeder größeren Stadt in der Welt des Islam gibt es eine Besuchsstätte.

Alternativ zu den körperlichen Besuchen bzw. Audienzen gibt es eine Reihe von verbalen Audienzen, mit denen man sozusagen vom Ort seines Aufenthaltes den Besuch simuliert. Beide Arten der Audienz dienen der Annäherung an ALLAH. Die verbalen Audienzen werden zumeist in Sammlungen von Bittgebeten mit aufgeführt.

Bei dem Besuch der Mausoleen von Heiligen gibt es einige empfohlene [mustahab] Besuchsriten bzw. Riten der Ziyara.

Links zum Thema

bullet Audienz zu Aschura [ziyaraat-ul-aschura]
bullet Audienz zu Arba'in [ziyaraat-ul-arbain]

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de