Die Büßer
Die Büßer, die Reuigen [tauwabin]

Aussprache: at-tawwabuun
arabisch:
التوّابون
persisch:
توّابون
englisch:

Bild: Plakat zum Film Muchtarname

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als "Die Büßer" bzw. "die Reuigen" [tauwabin] werden diejenigen bezeichnet, die wenige Monate nach Aschura unter Führung von Muchtar ibn Abu Ubaida Thaqafi einen Aufstand gegen Yazid ibn Muawiya in Kufa durchgeführt haben, der nach sechs Jahren niedergeschlagen wurde.

Die Bewegung wollte das Martyrium Imam Husains (a.) rächen. Zu den Feldherren der Bewegung gehörte Ibrahim ibn Malik Aschtar und der angesehene Bürger Kufas Sulaiman ibn Surad. Sie waren zunächst erfolgreich in ihrem Aufstand gegen Yazid ibn Muawiya und gewannen 685 n.Chr. eine Schlacht gegen Ibn Ziad, wobei sie viele der Mörder von Kerbela töteten, darunter auch Schimr ibn Dhul Dschawshan.

Yazid ibn Muawiya mobilisierte noch größere Truppenverbände gegen die Aufständischen, die dann von Musab ibn Zubair April 687 in einer Schlacht außerhalb von Kufa vernichtend geschlagen und allesamt getötet wurden.

Ein sehr umfangreicher Film über diese Bewegung wurde 2009 unter dem Titel Muchtarname in der Islamische Republik Iran veröffentlicht.

Imam Chamene'i sagte bei seiner Botschaft zu Aschura im Jahr 2010 n.Chr.: "Eine Anzahl von Einwohnern der Stadt Kufa hat einige Monate nach dem Aschura-Ereignis unter der Bezeichnung "Tawwabin“ (die Reuigen) sich zum Aufstand erhoben und fand den Märtyrertod. Sie bekannten sich zu Imam Husain (a.) und - so Gott will - werden sie dafür von Ihm belohnt. Aber sie haben die Pflicht, rechtzeitig zu handeln, versäumt, weil sie den entscheidenden Augenblick und die Aschura-Frage nicht erkannt haben."

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de