Orientfotos
Gefälschte Orientfotos

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Gefälschte Orientfotos sind Fotos in der Zeit um 1900 n.Chr., die nicht im Orient sondern in Studios der Westlichen Welt aufgenommen worden sind und durch Verfälschung der Eindruck der Originalität vermittelt werden sollte.

Ende des 19. Jh. n.Chr. und Anfang des 20. Jh. war Orient ein Modebegriff, der noch aus der Zeit der Orientalismen in der Malerei erhalten hatte. Mit dem Aufkommen der Fotographie stieg der Bedarf an Fotos aus dem Orient dramatisch an, dass die Reisenden Fotografen dem Bedarf kaum nachkommen konnten. Daher wurden viele Fotos, insbesondere Fotos aus Innenräumen, gefälscht. Vor einer Fotoleinwand stellten kostümierte Statisten Szenen nach. Durch nachträgliche Verfremdung der Bildqualität wurde der Eindruck der Originalität erweckt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de