Heilungswunder
  Heilungswunder nach Uhud

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

15.10.3 n.d.H.
19.3.625 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Heilungswunder nach Uhud ist ein Wunder des Propheten (s.) welches er unmittelbar nach der Schlacht von Uhud an Imam Ali (a.) bewirkt hat.

Nach der Schlacht von Uhud war Imam Alis (a.) Körper übersät mit Wunden, so dass die Überlieferungen [hadith] von ca. 60 offenen Wunden berichten. Propheten Muhammad (s.) hatte die anwesenden Krankenschwestern Nusayba bint Harith und Umm Sulaim beauftragt, die Wunden Imam Alis (a.) zu versorgen. Sie bemühten sich nach Kräften aber kamen entkräftet zum Propheten Muhammad (s.) mit der sinngemäßen Aussage: Jedes Mal, wenn wir eine Wunde geschlossen haben, reißt eine andere Wunde wieder auf. Wir schaffen es nicht. Daraufhin ging Prophet Muhammad (s.) zu Imam Ali (a.) lobte ihn, der selbst in Dankbarkeit Gott pries. Prophet Muhammad (s.) strich mit seiner Hand über die Wunden, die daraufhin heilten.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de