Mariä Geburt
Kirche Mariä Geburt Ipthausen

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Kirche Mariä Geburt in Ipthausen ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche die über eine Deckengemälde mit Muslimen verfügt.

Die Kirche steht im Dorfzentrum von Ipthausen, das heute ein Stadtteil von Bad Königshofen i. Grabfeld ist. Sie steht an der Straße Kirche 3 (97631 Bad Königshofen i. Grabfeld). Das Bauwerk steht unter der Denkmalschutz. Die Kirche wurden von 1749 bis 1754 anstelle einer früheren Kapelle gebaut.

Als berühmtestes Kunstwerk in der Kirche gilt das Deckengemälde des fränkischen Barcokmalers Georg Anton Urlaub (1713 - 1759 n.Chr.). Er soll dabei ein Deckenbild aus der Hofkirche der Würzburger Residenz kopiert haben. Das Deckengemälde beinhaltet auch einige Skulpturen, die von der Decke herunterhängen, wie der Arm oder das Bein einer dargestellten Person.

Auf dem Deckengemälde sind an vier Seiten die vier Erdteile mit ihren Bewohnern dargestellt. Asien wird in dem Deckengemälde mit Osmanen dargestellt, die Halbmondbanner und charakteristische Kopfbedeckungen  tragen. Einer der Osmanen trägt ein Behältnis mit Weihrauch in der Hand.

Das war aber sicherlich nicht der Grund dafür, dass Ipthausen als "Türken" benannt worden ist, denn das Deckengemälde wurde von Georg Anton Urlaub im 1752 n.Chr. angefertigt, die Bezeichnung dürfte aber viel älter sein. Umgekehrt ist es möglich, dass Georg Anton Urlaub aufgrund des Spitznamens des damals eigenständigen Dorfes für Asien auf Motive der Osmanen zurückgegriffen hat.

Vor der Kirche steht eine Statue des heilig gesprochenen Märtyrers Johannes Nepomuk.

Links zum Thema

bullet Kirche Mariä Geburt Ipthausen - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de