Leichenlüge

 

Leichenvergewaltigungslüge

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Als Leichenvergewaltigungslüge wird eine frei erfundene Lüge gegen Palästinenser bezeichnet, die dazu dient, das Ansehen der Palästinenser und auch der Muslime in den Augen der Welt zu schädigen.

Am 17.11.2023 wurde von der israelischen Propaganda die Behauptung verbreitet, dass fünf Wochen zuvor beim Ausbruch des Gaza-Krieges Palästinenser Leichen von israelischen Frauen vergewaltigt und die Brüste der Vergewaltigten abgeschnitten hätten. Die Bild-Zeitung in Deutschland titelte am 18.11.2023: "Hamas-Barbaren vergewaltigten sogar Leichen … und stolzierten mit abgetrennten Köpfen herum." Jene Tatsachenbehauptung gab eine Augenzeugin als Quelle an. Fünf Wochen lang hatten die Israelis, die das Gebiet, in dem das Unvorstellbare geschehen ist, schon längst zurückerobert hatten, keine Anzeichen für solch ein Verbrechen gesehen. Aber fünf Wochen später soll diese frei erfundene Lüge eine Tatsache sein.

Die Leichenvergewaltigungslüge gehört zur Westlichen Propaganda gegen den Islam. Sie ist selbst in solchen krassen Fällen in der Westlichen Welt nicht strafbar.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de