Imam Mahdi (a.)
Imam Mahdi (a.)

Aussprache: imaam mahdiy
arabisch:
إمام مهدي
persisch:
إمام مهدی
englisch: Imam Mahdi

15.8.255 n.d.H. - heute
29.7.869 - heute

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Imam Mahdi (a.) heißt Muhammad ibn Hasan und ist der letzte der Zwölf Imame (a.) und erwarteter Erlöser.

Sein Vater ist Imam Hasan al-Askari (a.) und seine Mutter ist Nargis Chatun. Er ist am Freitag, den 15. Schaban 255 n.d.H. (29. 7. 869 n. Chr.) in Sammara geboren. Nach Vorstellung der Schiiten lebt er immer noch in der Verborgenheit und wird vor dem Ende der Welt erscheinen. Sein Titel ist "al-Mahdi", was so viel bedeutet wie "der Geführte" oder "der Rechtgeleitete". Weitere Titel sind: Fürst der Zeit [sahib-ul-zaman] bzw. Imam der Zeit, "Beweiskräftiger Sohn Hasans" [hudschat ibn-al-hasan], Statthalter des Schwertes [sahib-alsaif], womit unter anderem das Schwert Dhu'l-Fiqar gemeint ist, dass sich bei ihm befindet, Abu Salih oder der Aufständische [al-qa'im]. Bei Nennung des letztgenannten Titels stehen Muslime auf, um den erwarteten Aufstand zur Befreiung der Menschheit von Ungerechtigkeit zu ehren. Bei Nennung all seiner Namen wird der Zusatz "möge Allah die Befreiung seiner Bindung (an die Verborgenheit) beschleunigen" [adschal-allahu-faradschahum] was so viel bedeutet wie "möge er bald erscheinen". Für weitere Titel siehe auch: Verborgenheit.

Die Geburt Imam Mahdis (a.) vollzog sich im Versteckten vor der Bedrohung durch den Kalifen der Abbasiden Mu'tamid. Dieser wollte um jeden Preis die Geburt des 12. Imams (a.) verhindern, um damit endgültig die Vertreter des Islam, die sich gegen die unrechtmäßige Herrschaft der Abbasiden wehrten auszulöschen und die eigene Machtposition zu erhalten und zu stärken.

Das Leben des Imams (a.) kann in drei Abschnitte geteilt werden:

  1. Von der Geburt bis zum Märtyrertod des Vaters bis 260 n.d.H.(939 n.Chr.): Da der Vater die meiste Zeit von der Familie getrennt in Kerkern verbrachte, wurde das Kind von der frommen Schwester des Imams (a.), Hakima in die göttlichen Gesetze eingeführt. Nur den engsten Anhängern und Gelehrten stellte der Vater (a.) seinen Sohn als den 12. Imam (a.) vor. Seine Führerschaft war schon vom Propheten Muhammad (s.) und allen Imamen (a.) vorhergesagt worden.
  2. Die kleine Verborgenheit 260 - 329 n.d.H. (872 - 939 n.Chr.)
  3. Die große Verborgenheit ab 329 n.d.H. (941 n.Chr.)

Zu den Insignien seiner Wiederkunft gehört, dass er unter anderem Dhu'l-Fiqar, den Stab Mose, den Ring Salomos, das Gewand Josefs und die Bundeslade bei sich haben, sowie zahlreiche Wunder vollbringen wird. Er wird sämtliche Sprachen der Erde sowohl aller Menschen als auch anderer Geschöpfe sprechen. Seine Rückkehr ist gekoppelt an die ebenfalls erwartete Rückkehr Jesu (a.). Sie erfolgt nach den Zeichen der Wiederkunft Imam Mahdis (a.), die sein Erscheinen ankündigen.

Nach manchen Überlieferungen erfolgt das Erscheinen in einem ungeraden Jahr nach der Islamischen Zeitrechnung.

Es gibt Berichte, die aussagen, dass Imam Mahdi (a.) von Mekka nach Kufa reisen wird. Es heißt in einer Überlieferung von Amr ibn Schimr, von Abu Dschafar (a.), dass er Imam Mahdi (a.) folgendermaßen erwähnte: „Er wird in Kufa einziehen und dort werden drei Flaggen sein, die aneinander schlagen und sich ihm zuneigen werden."

Die Herrschaft der Gerechtigkeit soll mindestens 70 Jahre andauern. Er wird zwischen den Menschen gemäß dem Urteil Prophet Muhammads (s.) richten. In jener Zeit wird die Erde ihre Schätze offen legen und ihre Segnungen zeigen. In jener Zeit wird ein Mann keinen Ort finden, wo er Almosen geben oder großzügig sein könnte, weil alle Gläubigen reich sein werden.

Imam Mahdi (a.) sagte zu seinen Anhängern: "Wir haben weder davon abgesehen, euch zu helfen und zu schützen, noch haben wir euch vergessen. Sonst würden Euch die Schwierigkeiten überrollen und Eure Feinde Euch zerstören. Seid religiös und gottesehrfürchtig und unterstützt uns, so dass wir Euch vom Unheil um Euch herum beschützen." (Bihar-ul-Anwar Band 3, S. 175)

Manche glauben, dass er (a.) in Dschamkaran seine Moschee errichten ließ.

Links zum Thema

bullet Kalligraphien zu Imam Mahdi (a.)
bullet Zeichen der Wiederkunft Imam Mahdis (a.)

Bücher zum Thema

 

Videos zum Thema

 

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de