Menemen
  Menemen (Ortschaft)

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Menemen ist eine Stadt (Belediye) im gleichnamigen Landkreis (Ilçe) der Provinz Izmir.

Menemen liegt im nördlichen Zentrum der Provinz am linken Ufer des Flusses Gediz. Die Ortschaft ist mindestens seit dem 13. Jh. n.Chr. bewohnt. In der Regierungszeit von Murat I. (1319–1389 n.Chr.) wurde die Ortschaft in das Osmanisches Reich eingegliedert. Bis zum Bevölkerungsaustausch nach dem Vertrag von Lausanne von 1923 lebten in der Stadt mehrheitlich Griechen, während im umgebenden Bezirk Muslime in der Mehrheit waren. Danach gab es fast nur noch Muslime in der Region.

In der Republik ist der Ort bekannt durch das sogenannte Menemen-Ereignis.

Im Stadtgebiet von Menemen liegt der osmanische Komplex um die Karawanserei Taşhan aus dem 16./17. Jahrhundert n.Chr. mit Bedesten, Grabbauten und zwei Moscheen. Der Name der Stadt ist vor allem bekannt für eine gleichnamige Menemen-Speise.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de