Neue Moschee
Neue Moschee Bünde

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Neue Moschee (Yeni Cami) ist eine Moschee in Bünde im Kreis Herford.

Die Moschee steht an der Amtshausstraße 5-7 (32257 Bünde) und wurde im November 2022 n.Chr. eröffnet. Sie wird vom Trägerverein Türkisch Islamische Gemeinde zu Bünde e.V. betrieben und gehört dem Dachverband DITIB an.

Die Moschee steht direkt hinter dem Bahnhof  und ist ein zeitgenössischer Backsteinbau mit einer vergoldeten Kuppel. Das Gebäude verfügt über ein 18 Meter hohes Minarett. Der Hauptgebetsaal ist für ca. 200 betende Männer und die Frauenempore für ca. 100 betende Frauen ausgelegt. Die Gebetsnische [mihrab], die Kanzel [minbar] das Vortragspodium [kursi] und die Dikka (Mahfil) wurden aus Marmor aus der Türkei hergestellt.

Das Gebäude verfügt über eine Großküche, Waschräume für die rituelle Waschung [wudhu] und rituelle Vollkörperreinigung von Verstorbenen und Wohnbereiche. Das Gebäude wurde barrierefrei und energieeffizient konzipiert.

Zu den Räumlichkeiten der Moschee gehören darüber hinaus ein Café, Unterrichtsräume und Spielzimmer für die jüngeren Besucher. Zudem verfügt die Moschee über einen Seminar- und Event-Raum für bis zu 200 Personen.

Die Ursprünge der Moschee gehen auf das Jahr 1977 zurück. Damals haben türkische Gastarbeiter in Bünde eine Etage über der Coca-Cola Diekmann Fabrik angemietet für die Gemeinschaftsritualgebete [salat-ul-dschami]. Im Jahr 1986 hat die Gemeinde eine ehemalige Zigarrenfabrik erworben und sie in eine  Moschee umgebnuat. Das Gebäude wurde im Jahr 2020 für den Bau der derzeitigen Moschee abgerissen. Zwei Jahre später wurde das neue Gebetshaus eröffnet.

Links zum Thema

bullet Neue Moschee Bünde - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de