Hasan Riza
Hasan Riza

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Hasan Riza

1858 - 26.3.1913

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Hasan Riza (Rıza) war Maler aus der Türkei, der als Märtyrer bekannt ist.

Er ist 1858 in Ağahamamında in Üsküdar, im asiatischen Teil von Istanbul geboren. Sein Vater hieß Miralay Şakir Bey und seine Mutter Nefise Hanım. Er entstammt der Generation der Millitärmaler und arbeitete entsprechend oft an kriegsbezogenen Gemälden und Porträts.

Er begann in jungen Jahren zu malen. Während seiner Ausbildung an der Marineschule war er unter seinen Mitschülern als Maler Hasan Riza aus Üsküdar bekannt. er nahm freiwillig an Kriegseinsätzen teil.

Von der Marine wurde am Ende seiner Ausbildung beauftragt, die Gemälde in den Kajüten der Yacht von Sultan Abdulhamid zu restaurieren und die beschädigten Dekorationen zu erneuern. Hasan Rıza wurde aufgrund seines Erfolgs bei dieser Aufgabe vor seinem Abschluss in den Rang eines "Offiziers" eingestuft. Er zog jedoch die Malerei vor und verließ das Millitär, um nach Italien zu gehen und Malerei zu studieren.

Nachdem er zehn Jahre in den Werkstätten von Rom, Florenz und Neapel gearbeitet und sein Kunstverständnis verbessert hatte, reiste er nach Ägypten und studierte zwei Jahre ägyptische Kunst. Als er nach zwölf Jahren in die Türkei zurückkehrte, wurde er gebeten, seinen Dienstgrad wieder anzunehmen, aber er akzeptierte es nicht. Er gründete eine Werkstatt in Edirne im Stadtteil Karaağaç und setzte seine Arbeiten in seiner Werkstatt fort. Er fertigte Porträts berühmter Persönlichkeiten und Gemälde an, die historische Ereignisse darstellen, insbesondere wichtige Ereignisse und Kriege der Osmanen. Auf dem Gemälde, das Fatih Sultan Mehmed vom Topkapi aus nach Istanbul einzieht, stellt er sich selbst als Janitscharen mit einem Gewehr in der Hand dar, direkt neben Fatih Sultan Mehmed.

Er unterrichtete an verschiedenen Schulen in Edirne und gründete auch Kunst-akademien. Im Jahr 1908 wurde an einer Universität in Edirne. Während des Balkankrieges wurde das Gebäude in ein Krankenhaus umgewandelt. Hasan Rıza übernahm die Leitung des Krankenhauses. Während seiner Lehrtätigkeit in der Edirne bildete er mehrere später berühmte Maler aus.

Als die bulgarische Armee am 26. März 1913 in die Stadt einmarschierte, wurde er von bulgarischen Soldaten getötet, als er auf dem Weg nach Karaağaç war, um die Gemälde in seiner Werkstatt zu retten. Er wurde zusammen mit 62 Soldaten, die am selben Ort Märtyrer wurde, beigesetzt. Daher wird er oft als Märtyrer bezeichnet.

Einige der Gemälde in der Werkstatt von Hasan Rıza Bey wurden zerstört und geplündert, andere wurden beschlagnahmt und nach Sofia gebracht. Einige Werke konnte aber gerettet werden. Sein Gemälde mit Selim I. auf dem Pferd befindet sich im Militärmuseum Istanbul (Askerî Müze).

Im 104. Todesjahr von Hasan Rıza wurde von der Gemeinde Edirne in der Karaağaç Yolu, Lozan Straße, eine Statue von ihm aufgestellt.

Links zum Thema

bullet Riza Hasan - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de