Sadeh-Fest
تصاویر: جشن سده زرتشتیان Sadeh-Fest

Aussprache:
arabisch:
persisch: جشن سده
englisch: Sadeh

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Sadeh-Fest ist ein antikes Fest 50 Tage und 50 Nächte vor Nouruz und wurde in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Das Sadeh-Festgilt als eine der ältesten kulturellen Zeremonien im Iran und geht auf das Achämenidenreich (550-330 v. Chr.) zurück.

Bei dem Fest werden die heiligen Elemente Feuer, Wasser, Wind und Erde geehrt, um die Mächte der Dunkelheit, des Frosts und der Kälte zu besiegen.

Der persische Name Dschaschn-e Sadeh "Feier der Hundert" und die 50 Tage und 50 Nächte, die bis zum Neujahrsfest Nouruz. Das fällt ungefähr auf den 30. Januar.

Das Sadeh-Fest ist ein Mittwinterfest, das mit großen Feuern gefeiert wird. Mit dem Fest wird die Bedeutung des Feuers für den Menschen, aber auch der Sieg des Lichts über die Dunkelheit gefeiert.

Das Sadeh-Fest ist auch im Schahname beschrieben. Heute wird das Fest vor allem in der Region um Yazd und Kerman noch gefeiert, wo es noch viele Zaroastrier gibt. Allerdings werden heutzutage mehr und mehr Elemente des Islam integriert wie z.B. das Bittgebet.

Seit 2017 wird Sadeh von der Regierung Tadschikistans offiziell anerkannt und gefeiert.

Links zum Thema

bullet Sadeh-Fest - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de