Tabarsi
Tabarsi

Aussprache: at-tabarsiy
arabisch:
الطبرسي
persisch:
طبرسي
englisch:
Shaykh Tabarsi

468 - 548 n.d.H.
1073 - 1153 n.Chr.

.Bücher von Allama Tabatabai finden Sie im Verlag Eslamica.

Abu Ali Fadhl ibn Hasan Tabrisi, besser bekannt als Scheich Tabarsi, war im 6. Jh. n.d.H. (12. Jh. n.Chr.) ein prominenter Gelehrter [faqih] im persischsprachigen Raum.

Tabresi wurde im Jahr 548 n.d.H. (1073 n.Chr.) in der Provinz Tabaristan geboren oder einige Gelehrten meinen, dass er in der Stadt Tafrisch geboren ist. Er lebte und lehrte in Maschhad bis zum Jahr 1128 n. Chr.

Er hatte viele Schüler, am bekanntesten ist sein Sohn Radhi ad-Din Tabarsi, Autor des Buches Makarim al-Akhlaq. Ibn Schahr Aschub war auch sein Schüler. Er wurde auch Radhi-ud-Din genannt (mit dem die Religion zufrieden ist).

Tabarsi hatte viele Werke, aber nur etwa 20 seiner Bücher sind bis heute erhalten. Sein Hauptwerk war Madschma al-Bayan und ist eine Quran-Exegese. Er schrieb es, als er über sechzig Jahre alt war und in Sabzawar lebte.

In seinem weiteren berühmten Werk "Tardschumah-i-Makaram ul-Achlaq" behandelt er das Leben des Propheten Muhammad (s.) und seiner Ahl-ul-Bait (a.). Er gehört zu denen, die die Ereignisse von Ghadir Chum ausführlich beschrieben haben.

Tabrisi wurde bei der Invasion der Oghusen 548 n.d.H. (1153 n.Chr.) getötet. Über die Lage seines Grabes gibt es Meinungsverschiedenheiten. Manche glauben, dass er im Komplex des Mausoleums von Imam Ali Ridha (a.) liegt, während andere behaupten, dass er in Mazandaran liegt.

Schrein des Tabarsi auf dem Gelände des Imam Ridha (a.) Mausoleums
(Foto Y.Özoguz 2022 n.Chr.)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de