Çizgen
Abdullah Tschizgen (Çizgen)

Aussprache: t
arabisch:
persisch:
englisch:

1911 - 1987 n.Chr.

.Bücher von Allama Tabatabai finden Sie im Verlag Eslamica.

Abdullah Çizgen war ein türkische Maler des Realismus im 20. Jh. n.Chr.

Er wurde 1911 in Istanbul geboren. Der Künstler, der zu den Turkmenen aus Konya gehört, interessierte sich bereits in der Grundschule für Malerei. Nachdem er mit der Unterstützung der Maler Hasan Tahsin und Necmeddin Okyay seine weiterführende Ausbildung abgeschlossen hatte, trat er in die Kunsthochschule Sanayi-i Nefise Mektebi-i Ali ein. 1932 schloss er sein Studium in der Werkstatt von Feyhaman Duran ab.

Später wurde er als Palastmaler an das Topkapi Palast-Museum berufen. Der Künstler, der auch eine Restaurierungsausbildung absolvierte, beteiligte sich an der Reparatur zahlreicher Gemälde aus der Palastsammlung. Er war später im Archäologisches Museum Istanbul tätig und beteiligte sich mit seinen Werken sowie an seinen persönlichen Ausstellungen an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.

Er interessierte sich für moderne Strömungen, insbesondere für den Kubismus, doch entschied er sich für den Realismus. Er engagierte sich auch in vielen Kunstvereinen. Er ist 1987 gestorben. Er hinterließ zahlreiche Werke, darunter das Gemälde "Innenraum" aus dem Jahr 1961 n.Chr (siehe Bild).

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de