Arman Ali Werdi
Arman Ali Werdi

Aussprache:
arabisch:
persisch: آرمان علی وردی
englisch:
Arman Ali Verdi

2001 - 28.10.2022 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Arman Ali Werdi war ein junger Student der Religionswissenschaft, der bei dem von der Westlichen Welt massiv unterstützten Unruhen in Teheran im Herbst 2022 n.Chr. von Terroristen ermordet worden ist.

Am Abend des 26. Oktober 2022 wurde Arman Ali Werdi bei Unruhen im Wohnkomplex Ekbatan im Westen von Teheran entführt und ermordet. Der 21-jährige Theologiestudent und Basidsch wurde ins Koma geprügelt, nachdem die Terroristen in seinem Rucksack Bücher eines Theologiestudenten und einen Turban gefunden haben. Zuvor wurde wurde aufgefordert die Zwölf Imame (a.), die Märtyrer und vor allem Imam Chamenei zu verfluchen, was er verweigerte. Andere Basidsch fanden den leblosen Körper und brachten ihn sofort ins Baqiyallah-Krankenhaus. Dort wachte er nicht mehr aus seinem Koma auf und starb am 28. Oktober 2022.

Die Terroristen haben ihre Tat gefilmt und in sozialen Netzwerken verbreitet, was später zur Festnahme der Terroristen führte. Die Verbreitung der Aufnahme führte zum Schock in der Bevölkerung und verdeutlichte den Charakter der sogenannten "Unruhen". Arman Ali Werdi war einer von drei Personen, die von dieser Gruppe ermordet worden ist.

Seine Beerdigung fand am 30. Oktober 2022 statt und er wurde auf dem Feld 50 des Behescht-e Zahra Friedhofs beigesetzt. Zehn Tage nach dem Vorfall wurden 14 Personen festgenommen, die an der Ermordung von Arman Ali Werdi beteiligt waren. Imam Chamenei würdigte ihn bei seiner nächsten Rede. Zwei Straßen in Teheran wurden umbenannt in den Namen von Arman Ali Werdi

Plakat aus der Islamischen Republik Iran (2022 n.Chr.)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de