Sahifa
Sahifat-ul-Sadschadiyya

Aussprache: sahiifat-ulsadschdschaadiyya
arabisch: الصحيفة السجادية
persisch:
صحیفه سجادیه
englisch:
Sahifa al-Sajjadiyya

Mehr zum Thema siehe:
Sahifat-ul-Sadschadiyya

Die Blätter der Niederwerfung
(As-Sahifat-us-Sadschadiyya)

 Imam Zain-ul-Abidin (a.)

7. Eines seiner Bittgebete bei Sorgen, Krisen oder Unheil

Oh Jener, durch Den die Knoten der Widerwärtigkeiten aufgelöst werden. Oh Jener, durch Den die Heftigkeit der harten Zeiten gemildert wird. Oh Jener, von Dem der Ausweg zur erleichternden Erlösung erbeten wird. Die Schwierigkeiten sind Deiner Macht unterworfen. Durch Dein Erbarmen wurden die Mittel erschaffen. Durch Deine Macht wurde das Schicksal vollstreckt. Die Dinge folgen Deinem Willen, so dass sie dem Befehl Deines Willens folgen, ohne dass Deine Sprache erfolgt und unterwerfen sich durch Deinen Willen ohne Dein Verwehren. Du bist der Angebetete bei den Sorgen und die Rettung bei den Krisen. Nichts wird davon verwehrt außer dem, was Du verwehrt hast und nichts wird davon beseitigt außer dem, was Du beseitigt hast.

Oh mein Herr, auf mich ist etwas herabgekommen, dessen Gewicht mich überlastet hat, und mich hat etwas befallen, dessen Last mich schwer bedrückt hat. Und durch Deine Macht hast Du sie (die Last) bei mir zugelassen. Durch Deine Herrschaft hast Du sie an mich gerichtet. Wahrlich das, was Du hast eintreten lassen, kann nicht weggeschickt werden. Was Du (an jemanden) gerichtet hast, kann nicht entlassen werden. Was Du geschlossen hast, kann nicht aufgetan werden. Was Du aufgetan hast, kann nicht verschlossen werden. Was Du erschwert hast, kann nicht erleichtert werden. Wen Du im Stich gelassen hast, dem kann nicht geholfen werden.

So segne Muhammad und seine Familie und eröffne mir, oh Herr, die Tür zur Erlösung durch Deinen Langmut. Zerstöre die Macht der Sorgen bei mir durch Deine Kraft, lasse mir gütige Fürsorge zuteil werden, bei dem, worüber ich mich beklagt habe und lasse mich die Süße des Handelns bei dem kosten, was ich erbeten habe. Schenke mir von Dir Gnade und glückliche Erlösung, zeige mir von Dir aus einen schnellen Ausweg, lenke mich nicht davon ab, mich mit der Bewahrung Deiner Pflichten und mit dem Praktizieren Deiner Verfahrensweise (Sunna) zu beschäftigen.

Denn wahrlich, oh Herr, ich bin dem nicht gewachsen, was auf mich herabkam, und ich bin voller Sorgen, wegen dem, was sich bei mir ereignet hat. Und Du bist Derjenige, Der die Macht hat das, was mich getroffen hat, zu beseitigen und das, worin ich hineingefallen bin, abzuwehren. Behandle mich so (wie ich es erbeten habe), auch wenn ich es nicht verdient habe, oh Jener mit dem großen Thron.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de