Sahifa
Sahifat-ul-Sadschadiyya

Aussprache: sahiifat-ulsadschdschaadiyya
arabisch: الصحيفة السجادية
persisch:
صحیفه سجادیه
englisch:
Sahifa al-Sajjadiyya

Mehr zum Thema siehe:
Sahifat-ul-Sadschadiyya

Die Blätter der Niederwerfung
(As-Sahifat-us-Sadschadiyya)

 Imam Zain-ul-Abidin (a.)

9. Eines seiner Bittgebete für die Sehnsucht zur Vergebungsbitte an Allah dem Erhabenen

Allah unser, segne Muhammad und seine Familie und veranlasse uns zur Reue, die Du liebst und entferne uns vom Beharren auf dem, was Du verpönst.

Allah unser, immer wenn wir vor zwei Mängeln in Religion oder im Diesseits stehen, dann lasse den Mangel eintreten, der von den beiden schneller endet und lasse für den länger verbleibenden der beiden die Reue eintreten.

(Allah unser,) immer wenn wir zwei Vorhaben beabsichtigen, von denen eines der beiden Dich über uns zufriedenstellt und das andere Dich auf uns zornig macht, dann lasse uns demjenigen zuneigen, das Dich über uns zufriedenstellt, und schwäche unsere Kraft gegenüber dem, was Dich zornig auf uns macht. Dabei überlasse nicht unseren Seelen die Wahl, denn wahrlich, sie wählen dann das Unrecht, außer denen, denen Du Erfolg beschieden hast. (Sie) befehlen das Schlechte, außer jenen, welchen Du Barmherzigkeit erwiesen hast.

Allah unser, Du hast uns von Schwäche erschaffen, uns auf Gebrechlichkeit gebaut und unseren Anfang aus erbärmlicher Flüssigkeit gemacht. Somit haben wir keine Stärke, außer durch Deine Kraft, und keine Kraft außer durch Deine Hilfe.

So unterstütze uns durch Deine Erfolgsverleihung, leite uns mit Deiner Leitung, verblende die Sicht unserer Herzen vor dem, was Deiner Liebe widerspricht und gewähre keinem unserer Glieder einen Einfluss des Begehens von Ungehorsam gegenüber Dir.

Allah unser, so segne Muhammad und seine Familie und mache das Flüstern unserer Herzen, die Bewegung unserer Glieder, die Blicke unserer Augen und die Aussprache unserer Zungen zu jenem, was Deine Belohnung bewirkt, damit uns keine gute Tat [hasana] entgeht, für die wir Deine Belohnung verdienen und damit bei uns keine schlechte Tat [sayyi’a] verbleibt, für die wir Deine Bestrafung verdienen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de