Divan der persischen Poesie
Divan der persischen Poesie

Blütenlese aus der persischen Poesie, mit einer litterarhistorischen Einleitung, biographischen Notizen und erläuternden Anmerkungen.

Herausgegeben von Julius Hart.

1887 n.Chr.

Inhaltsverzeichnis

Divan der persischen Poesie

Hussein Uli Mirza.

Aus »Alkoran der Liebe.«

Buch der Erwartung.

8.

Der Lieder goldenhelle Saat
Streu' ich wie Rosen vor dir aus.
Gesegnet, Liebe, sei dein Pfad;
Dein Heimatland, dein Vaterhaus:
Die Stätte, die dein Fuß betrat,
Die Stätte, da du ruhest aus;
Die Pforte, der dein Schritt sich naht,
Und die, aus der du trittst heraus.

9.

Duft aus Jasminen- und Rosendolden
Scheint zu strömen von Fatmes Lippen;
Lilienodem schein' ich zu nippen,
Küß' ich den lieblichen Busen ihr dreist.
Mehr der Würze doch hat der Holden
Herz und Seele, Gemüt und Geist.

10.

Der Dichtung Rosenhaine,
Erstieg ich als rüst'ger Steiger:
Der Liebe Feuerscheine,
Sie waren mir Pfadeszeiger.

Julius Altmann.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de